Programm

08.00 - 09.00
Ankunft und Anmeldung der Teilnehmer
09.00 - 11.00

ERÖFFNUNGSPLENUM

Deutschland  – Russland: Wirtschaftlicher Dialog

Moderator:

Prof. Dr. Alexey Lavrov, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der russischen Wirtschaft in Deutschland

Speaker:

  • Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht, Rektor der Technischen Universität Bergakademie Freiberg
  • Miguel Berger, Leiter der Abteilung für Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung, Auswärtiges Amt
  • Cathrina Claas-Mühlhäuser, stellvertretende Vorsitzende des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft; Vorsitzende des Aufsichtsrates der Claas KGaA mbH
  • Klaus Ernst, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Energie im Deutschen Bundestag
  • Dr. Denis Kravchenko, stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Wirtschaftspolitik, Industrie, innovative Entwicklung und Unternehmertum der Staatsduma der Russischen Föderation
  • Sergej Netschaew, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland
  • Alexander Soranto Neu, Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Dr. Elena Panova, stellvertretende Ministerin für natürliche Ressourcen und Ökologie der Russischen Föderation
  • Dr. Sergey Salikhov, erster Vizerektor der Nationalen Forschungsuniversität MISiS
  • Michael Schumann, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft
  • Andrei Sobolev, Gesandter der Botschaft, Leiter des Handels- und Wirtschaftsbüros bei der Botschaft der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland
  • Prof. Dr. Alexander Uss, Gouverneur der Region Krasnojarsk, Präsident der Sibirischen Föderalen Universität
11.00 -11.30
Business–Break / Kaffeepause
11.30 -13.10

Podiumsdiskussion

Komplexes Investitionsprojekt Jenisseisches Sibirien: Neue Möglichkeiten für Partnerschaft


Das große und komplexe Investitionsprojekt Jenisseisches Sibirien  wurde von den Leitern der drei Subjekte der Russischen Föderation - Krasnojarsk, Republik Chakassien und Republik Tuwa - initiiert und eröffnet neue Möglichkeiten für eine wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland.
Das Investitionsgroßprojekt Jenisseisches Sibirien  soll in dem Zeitraum 2019-2027 realisiert werden und es umfasst 32 Investitionsprojekte mit einem Gesamtvolumen von über 1,9 Billionen Rubel. An der Umsetzung des Projekts Jenisseisches Sibirien  sind mehr als 60 Unternehmen beteiligt, die auf dem Weltmarkt eine führende Stellung innehaben.
In dem Workshop werden Perspektiven und Möglichkeiten der deutschen Firmen bei der Umsetzung des Investitionsprojekts diskutiert, wobei diese eingeladen sind, die Rolle der Industriepartner sowie Lieferanten für Ausrüstungen und Technologien einzunehmen.

Moderator

Dr. Thomas Fasbender, Journalist

Speaker:

  • Prof. Dr. Alexander Uss, Gouverneur der Region Krasnojarsk, Präsident der Sibirischen Föderalen Universität
  • Sergey Ladyzhenko, Geschäftsführer der Korporation der Entwicklung der Jenisseisches Sibirien AG
  • Oksana Tsareva, stellvertretende Leiterin der Abteilung für Außenbeziehungen des Gouverneurs der Krasnojarsker Region
  • Sergey Verechagin, stellvertretender Vorsitzender der Regierung der Region Krasnojarsk
  • Alexander Zhavner, stellvertretender Leiter der Verwaltung des Gouverneurs der Krasnojarsker Region

Podiumsdiskussion

Die globalen informationstechnologischen Systeme – der technologische Durchbruch der digitalen Wirtschaft durch die Kooperation von Wissenschaft, Bildung und Industrie


Eine effektive Zusammenarbeit zwischen Bildungseinrichtungen, der Wissenschaft und der Industrie ist ein globaler Trend und eine Schlüsselvoraussetzung für eine nachhaltige technologische Entwicklung der Weltraumaktivitäten.
In diesem Workshop werden Fragen der Zusammenarbeit zwischen führenden Unternehmen der Raumfahrtindustrie, der Universitäten und wissenschaftlichen Organisationen diskutiert; über gemeinsame Entwicklung bahnbrechender Technologien und integrierter Informationsdienste auf der Grundlage bestehender und zukunftsträchtige Raumfahrtsysteme, über wissenschaftliche Unterstützung der Entwicklung von Multisatellitenkonstellationen kleiner Raumfahrzeuge und darauf basierender digitaler Dienste, sowie über innovative technologische Aufgabenbewältigung als Reaktion auf globale Herausforderungen und den Aufbau stabiler Netzwerkkommunikation debatiert.

Moderator

Prof. Dr. Kiril Okhotkin, stellvertretender Generaldirektor für Wissenschaft der Reshetnev Information Satellite Systems

Speaker:

  • Dr. Viktor Doniants, Generaldirektor der Zond-Holding AG
  • Prof. Dr. Heinz-Wilhelm Hübers, Head of Department, Reshetnev Company
  • Nuritdin Inamov, Direktor der Abteilung für internationale Zusammenarbeit des Ministeriums für natürliche Ressourcen und Ökologie der Russischen Föderation
  • Dr. Denis Kravchenko, stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Wirtschaftspolitik, Industrie, innovative Entwicklung und Unternehmertum der Staatsduma der Russischen Föderation
  • Prof. Dr. Anatoly Petrukovich, Direktor des Instituts für Weltraumforschung der Russischen Akademie der Wissenschaften
  • Prof. Dr. Garry Popov, Direktor des Forschungsinstituts für Technische Mechanik und Elektrodynamik am Institut für Luftfahrt Moskau, Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften
  • Volker Thum, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie
13.10 - 14.10
Mittagessen
14.10 - 15.50

Podiumsdiskussion

Zukunftsträchtige Werkstoffe und Technologien für die Wirtschaft von morgen


Welche Trends für die Wirtschaft der Zukunft (Werkstoffmodellierung, Digitalisierung, digitales Doppel, additive Technologien, digitale Technologienprojektierung, Verbundwerkstoffe, Quantentechnologien, logische vernetzte Workgroups, Vernetzungssysteme für die Entwicklung neuer Technologien, intelligente energiesparende Technologien usw.) wird es auf dem Gebiet der Werkstoffe und Technologien geben, die zu übergreifenden Lösungen führen und auf die globalen Herausforderungen der Menschheit antworten können?
Vertreter der Wissenschaft und der Industrie werden bei Diskussionen über innovative technologische Lösungen sprechen und Möglichkeiten der deutschrussischen Zusammenarbeit bei der Verwirklichung der Wirtschaft der Zukunft ausloten können.

Moderator

Dr. Sergey Salikhov, erster Vizerektor der Nationalen Forschungsuniversität MISiS

Speaker:

  • Prof. Dr. Igor Abrikosov, Leiter der Abteilung für Theoretische Physik, Linköping Universität, Schweden; Führender Experte des Labors für Modellierung und Entwicklung neuer Materialien an der Nationalen Forschungsuniversität MISiS
  • Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht, Rektor der Technischen Universität Bergakademie Freiberg
  • Dr. Oleg Bokhov, Senior Researcher an der Staatlichen Elektrotechnischen Universität St. Petersburg
  • Prof. Dr. Alexander Gromov, stellvertretender Leiter des Zentrums für Prototyping von hoher Komplexität an der Nationalen Forschungsuniversität MISiS
  • Pavel Isaev, stellvertretender Generaldirektor der Severstal AG
  • Prof. Dr. Boris Krasny, Generaldirektor des Wissenschafts- und Technologiezentrums BAKOR
  • Dr. Rainhard Laag, Geschäftsführer der Auerhammer Metallwerk GmbH

Podiumsdiskussion

Ökologische Technologien für innovative wirtschaftliche Entwicklung


Die Weltgemeinschaft hat mit dem Pariser Abkommen die globale ökologische Erneuerung und technologische Umrüstung der Weltwirtschaft beschlossen, Deutschland macht dafür den Vorreiter. Bis 2050 sollen keine CO2 Schadstoffe mehr in die Atmosphäre entweichen, der gesamte Energiehaushalt wird auf erneuerbare Energien umgestellt.Transnationale Energiekonzerne stellen sich für die "grüne Wirtschaft" entsprechend auf. Wasserstoff hat plötzlich Zukunft.
Doch wie steht es um die Risiken der Ökologisierung der Weltwirtschaft? Gehen Arbeitsplätze verloren, wer baut die neuen Technologien und woher kommen die dafür benötigten Rohstoffe? Was ist das Managerprofil "grüner Technologieunternehmen" von morgen? Haben deutsche und russische Firmen sich umgestellt? Das Panel gibt darauf Antworten.

Moderator

Prof. hon. Alexander Rahr, Mitglied des Beirats des Verbandes der Russischen Wirtschaft in Deutschland; Forschungsdirektor des Deutsch-Russischen Forums

Speaker:

  • Andrey Kislitsyn, CFO der Rosneft Deutschland GmbH
  • Dr. Elena Panova, stellvertretende Ministerin für natürliche Ressourcen und Ökologie der Russischen Föderation
  • Dr. Tatiana Petrova, Vizerektorin für die pädagogische und methodische Arbeit der Bergbauuniversität St. Petersburg
  • Burkhard Woelki, GR Direktor der Rosneft Deutschland
15.50 - 16.20
Business–Break / Kaffeepause
16.20 - 18.00

Podiumsdiskussion

Technologietransfer und Kommerzialisierung der wissenschaftlichen Forschung


Technologietransfer ist der Prozess der Entwicklung und Durchführung von wissenschaftlichen Aktivitäten, mit deren Hilfe die Ergebnisse wissenschaftlicher Arbeit und Forschung zur Marktreife gebracht und kommerziell erfolgreich angeboten werden können.
Das 21. Jahrhundert ist zu einem ständigen „Heute“ geworden. Tagtäglich kommen neue Technologien auf den Markt und wir können es uns nicht vorstellen, dass sie noch gestern nicht existierten. Es ist so, wie mit dem Sternenhimmel, den wir zeitweise nicht sehen. Warum also sollte man Geld für Träume über Sterne ausgeben, wenn es genug Probleme auf Erden gibt? Die wichtigsten Entdeckungen wurden bereits gemacht und es müsste genügen, die entwickelten Technologien und den Komfort der modernen Zivilisation auf dem erreichten Stand zu halten.
Kann denn die Erforschung des Weltraums noch ein einträgliches Geschäft werden, und kann die Wirtschaft der Menschheit helfen, neue Horizonte zu eröffnen? Was gibt es denn noch zu entdecken? Welche ehrgeizigen Ziele kann sich ein Unternehmen bei der Erforschung des Weltraums und der Entwicklung neuer Technologien setzen?

Moderator

Maxim Rolin, stellvertretender Generaldirektor des Experimental Design Bureau FAKEL

Luidmila Korkunova, Leiterin der Abteilung für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit des Experimental Design Bureau FAKEL

Speaker:

  • Alain Demairé, Direktor für Motorenbau, bei OHB Schweden
  • Alexander Nikolaevskiy, stellvertretender Direktor für Wirtschaft und Finanzen des Experimentellen Design Bureaus FAKEL
  • Prof. Dr. Anatoly Petrukovich, Direktor des Instituts für Weltraumforschung der Russischen Akademie der Wissenschaften
  • Prof. Dr. Garry Popov, Direktor des Forschungsinstituts für Technische Mechanik und Elektrodynamik am Institut für Luftfahrt Moskau, Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften
  • Viktoriya Svotina, stellvertretende Direktorin des Forschungsinstituts für Technische Mechanik und Elektrodynamik am Institut für Luftfahrt Moskau
  • Prof. Dr. Olga Starinova, Professorin an der Abteilung für Weltraumtechnik, stellvertretende Direktorin für Wissenschaft am Institut für Weltraumraketenbau an der nationalen Forschungsuniversität Samara
  • Peter Tils, ehem. CEO für Zentral- und Osteuropa bei der Deutschen Bank

Podiumsdiskussion

Wettbewerbsfähige Arbeitskräfte für die neue Wirtschaft. Trends und Zukunftsstrategien der Personalentwicklung


Der Bedarf an jungen hochqualifizierten Mitarbeitern ermutigt Unternehmen, in den Aus- und Fortbildungsprozess zu investieren, eigene Instrumente für die Entwicklung des Personals einzusetzen, gemeinsam mit Universitäten Bildungsprogramme aufzulegen, Forschungslabors einzurichten und Fachlehrstühle zu unterstützen.
In diesem Workshop soll es um verschiedene Aspekte der Interaktion zwischen Arbeitsgebern und Hochschulen gehen, um neue Methoden und Strategien zur Schaffung nachhaltiger Bindungen zwischen Arbeitgebern und Bildungseinrichtungen, mit dem Ziel, der Wirtschaft qualifiziertes Personal zur Verfügung stellen zu können.

Moderator

Dr. Christian von Wistinghausen, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Verbandes der russischen Wirtschaft in Deutschland, Partner bei BEITEN BURKHARDT

Speaker:

  • Dr. Sergei Kornilov, Leiter des Samara Cluster Entwicklungszentrums
  • Dr. Olga Kuzina, Direktorin des Instituts für Wirtschaft-, Management und Informationssysteme im Bau- und Immobilienwesen der Nationalen Moskauer Forschungsuniversität für Bauingenieurwesen
  • Claus R. Mayer, CEO der MR PLAN Group, Vizepräsident des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft
  • Dr. Elena Panova, stellvertretende Ministerin für natürliche Ressourcen und Ökologie der Russischen Föderation
  • Dr. Sergey Salikhov, erster Vizerektor der Nationalen Forschungsuniversität MISiS
  • Volker Thum, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Prof. Dr. Andreas Steininger, Vorstandsmitglied am Ostinstitut Wismar, Professor für Wirtschaftsrecht an der Hochschule Wismar
18.00 - 20.00
Empfang

Programm Datei herunterladen